Neue Features Im Überblick

Neue Features im Überblick

Im vierten Quartal 2018 haben wir eine Reihe von neuen Features und Erweiterungen für decídalo ausgerollt. Dieser Artikel gibt eine Übersicht über die wesentlichen Neuerungen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

CV-Management

Im CV-Management wurden eine ganze Reihe von neuen Funktionalitäten und Erweiterungen umgesetzt.

Logos für Skills, Zertifikate und Kunden

Berater-CVs und Projektreferenzen können jetzt durch die Verwendung von Logos optisch noch ansprechender gestaltet werden. So können Sie Zertifizierungen durch ein Zertifikatslogo hervorheben, Sprachkenntnisse mit einer Landesfahne versehen oder zu Branchenerfahrungen ein Piktogramm anzeigen.
Auch Kundenlogos können zur Visualisierung der Projekterfahrung mit ausgedruckt werden. Allerdings sollte dies natürlich nur gemacht werden, wenn man weiß, dass der Kunde nichts dagegen hat. Dies stellen Sie über ein weiteres neues Feature sicher.

Zentrale Kundenadministration und Anonymisierung von Kundendaten

decídalo bietet Ihnen jetzt eine zentrale Kundenverwaltung. Hier laden Sie Kundenlogos hoch und pflegen die Kundenbranche. Sie legen fest, ob der Kunde prinzipiell in CVs oder Referenzpräsentationen genannt und sein Logo verwendet werden darf. Sie können einen Alias-Namen angeben, der statt des Kundennamen angezeigt wird, wenn der Kunde nicht genannt werden soll.
Über die Kundenverwaltung stellen Sie zudem eine einheitliche Schreibweise sicher. Wurde ein Kunde in verschiedenen CVs oder Projekten mit unterschiedlichen Namen angelegt, können sie diese zusammenführen.
Manchmal dürfen Kundenname oder Logo nur für bestimmte Projekte nicht genannt werden. Daher haben Sie sowohl auf Projektebene als auch auf CV-Ebene die Möglichkeit, die Verwendung von Kundeninformationen weiter einzuschränken.

Vereinfachtes Customizing von CVs

Ihre Kunden sollen in einem Berater-CV die für sie relevanten Informationen möglichst schnell finden. In decídalo ist es jetzt noch einfacher, CVs kundenspezifisch anzupassen. Wollen Sie z.B. einen Consultant, der Erfahrung als Projektleiter, IT-Architekt und Entwickler hat, explizit als Projektleiter anbieten, können Sie das CV per Knopfdruck auf diese Rolle zuschneiden.

Shortlists

Sie müssen für ein Angebot einen Satz passender CVs bereitstellen? Oder in Ihrem Team haben demnächst einige Berater freie Kapazitäten und Sie möchten aktiv neue Projekte für sie finden? In decídalo können Sie jetzt mehrere CVs selektieren und über eine Shortlist für verschiedene Anwendungsfälle mangen. Fügen Sie alle CVs für das Angebot automatische einer E-Mail an oder informieren Sie Ihre Kollegen aus dem Account-Management über verfügbare Kandidaten.

Strategische Planung

Mit der strategischen Planung haben wir ein komplett neues Modul eingeführt, das den Planungshorizont über das operative Ressourcen-Management hinaus erweitert.
Aus laufenden Projekten und Opportunities erhalten Sie einen Forecast für die nächsten Monate. Aber welche Skills und Kapazitäten werden in zwei bis drei Jahren benötigt und welcher Handlungsbedarf ergibt sich daraus? Diese Fragestellung ist essenziell für die strategische Ausrichtung und Steuerung des Unternehmens.
Mit dem neuen Modul planen Sie ihre Kapazitäten und Skill-Bedarfe über den konkreten Projektbedarf hinaus. So richten Sie ihre Ressourcenplanung an der Unternehmensstrategie aus und erkennen frühzeitig, welche Skills sie aufbauen müssen.

Erweiterte Berechtigungsmöglichkeiten

Das zentrale Berechtigungskonzept von decídalo wurde um Features für die Berechtigungssteuerung durch den einzelnen User erweitert.

Communities

Grade in großen Unternehmen sind die zentralen Berechtigungseinstellungen oft sehr restriktiv. Mitarbeiter haben in der Regel keine Sicht auf die Daten anderer Mitarbeiter. Das macht es ihnen unmöglich, einen Experten für ein bestimmtes Thema zu finden und hemmt den Wissensaustausch. Um Mitarbeitern mehr Transparenz über Skills im eigenen Unternehmen zu ermöglichen, aber gleichzeitig bestehende Datenschutzvorgaben einzuhalten, bietet decídalo das Konzept der Communities. Communities sind Interessensgruppen, denen ein Mitarbeiter beitreten und eigene Daten freigeben kann. Der Mitarbeiter entscheidet, welche Informationen aus seinem Profil für die anderen Mitglieder der Community sichtbar sind. So kann er z.B. seine Skills anonym veröffentlichen.
Natürlich kann man auch das ganze Unternehmen als eine Community definieren und so Mitarbeitern die Möglichkeit geben, ihre Skills und Erfahrungen unternehmensweit darzustellen.

Vertreterregelung

Über die Vertreterregelungen kann ein Manager Teile seiner Berechtigungen delegieren. Welche Berechtigungen er weitergeben darf, wird zentral konfiguriert.